Close

„Nur in der Bewegung

ist Leben.“

Jacob Burckhardt

„Gute Atmosphäre,

die zur Bildung hilft,

bildet sich nicht

ohne Stille.“

Maria Montessori

„Der Kopf ist rund,

damit das Denken die

Richtung wechseln kann.“

Francis Picabla

„Superhelden –

Wilkommen im Team!“

Kooperationspartner

Amaro Foro e. V.

Amaro Foro e. V. ist ein interkultureller Jugendverband von Rom*nja und Nicht-Rom*nja mit dem Ziel, jungen Menschen durch Empowerment, Mobilisierung, Selbstorganisation und Partizipation Raum zu schaffen, um aktive Bürger*innen werden zu können. Als junge Rom*nja und Nicht-Rom*nja übernehmen wir gemeinsam Verantwortung in der Gesellschaft für Achtung und gegenseitigen Respekt.

Träger

Amaro Foro e. V. 

E-Mail: info@amaroforo.de

Webseite: Amaro Foro

Ansprechpartnerinnen

Violeta Balog

E-Mail: violeta.balog@amaroforo.de

Fiona Kelly

E-Mail: fiona.kelly@amaroforo.de

Beim Herdelezi-Straßen- und Kulturfest 2019 in der Boddinstraße

Blueberry Inn

Kinder- und Elterntreff, offene Jugendarbeit, Angebote für Freizeitgruppen, die von einigen Erzieher*innen genutzt werden

Der Kinder- und Jugendklub Blueberry, direkt am Boddinspielplatz, ist der einzige Kinder- und Jugendtreff im Sozialraum. Kernzielgruppe sind Kinder und Jugendliche von 8 bis einschließlich 15 Jahren. Sie können jeden Nachmittag ohne Anmeldung und natürlich kostenfrei die zahlreichen Freizeitangebote wahrnehmen, wie zum Beispiel Inlineskates, Fußbälle, Longboards, PCs, Internet und W-Lan, Playstation, Wii und X-Box, Brett- und Kartenspiele, Kicker, Carrom usw. Hierneben gibt es unterschiedliche Angebote, z. B. Koch-Workshops, einen Mädchen- und Jungen*tag, Sport- und Kreativangebote, Ausflüge etc. Wenn Kinder und Jugendliche Unterstützung suchen, sei es bei Hausaufgaben, BBR oder MSA, bei Problemen und Konflikten in der Schule, zu Hause oder im öffentlichen Raum etc., finden sie in den Mitarbeiter*innen des Blueberry stets Ansprechpartner*innen, die Unterstützungs- und Hilfebedarfen sozialarbeiterisch begegnen.

Zusammenarbeit mit unserer Schule

Neben dem Betrieb der Einrichtung legen die Mitarbeiter*innen großen Wert darauf, „mobil“ im Sozialraum unterwegs zu sein. Mit den schulischen Mitarbeiter*innen der Hermann-Boddin-Schule wird bedarfsgerecht zusammengearbeitet, insbesondere bei Unterstützungs- und Hilfebedarfen der Schüler*innen. Zu den Mitarbeiter*innen der Schulstation besteht ein enger Kontakt und es finden regelmäßige Treffen statt.

Träger

Outreach gGmbH | Outreach-Mobile Jugendarbeit Berlin

Webseiten: OutreachBlueberry Inn

Ansprechpartner*innen

Jens Schielmann (Dipl. Sozialarbeiter/Sozialpädagoge)

E-Mail: j.schielmann@outreach.berlin

Lisa Lieske (Sozialarbeiterin BA)

E-Mail: l.lieske@outreach.berlin

Gözde Gerdan (studierte Lehrerin und Master in Kinderrechte)

E-Mail: g.gerdan@outreach.berlin

brotZeit e. V.

Anbieter eines kostenlosen, gesunden Frühstücks

Mit Unterstützung von brotZeit e. V. bereiten Senior*innen an Schulen ein Frühstücksbuffet vor und haben Zeit für Kinder, die morgens sonst allein frühstücken würden. Jeden Schultag vor Unterrichtsbeginn bietet der Verein das brotZeit-Frühstück: Ein kostenloses und ausgewogenes Buffet mit Milch, Müsli, Obst, Brot, Wurst, Käse, Marmelade.

Zusammenarbeit mit unserer Schule

Die Hermann-Boddin-Schule nimmt seit 2011 als erste Schule in Berlin an diesem Projekt teil. Jeden Morgen in der Zeit von 7.15 bis 8.00 Uhr sind zwei Frühstückshelferinnen für die Kinder da. Sie bereiten ein Frühstücksbuffet vor und haben Zeit zum Zuhören. Die gemeinsamen Unterhaltungen am Frühstückstisch kommen auch der Sprachbildung und Integration zugute.

Das brotZeit-Frühstück ist inzwischen zu einem wichtigen Kommunikationsort vor Unterrichtsbeginn geworden. Kinder unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Herkunft treffen hier aufeinander, kommunizieren miteinander und gehen danach motivierter in den Unterricht.

Träger

brotZeit e. V.

Webseite: brotZeit

Ansprechpartnerin

Monika Brill-Bauer

E-Mail: brill-bauer@brotzeit.schule

ErlebnisCircus

Jährliches einwöchiges jahrgangs- und klassenübergreifendes Projekt für mehrere Klassen zur Bewegungs- und Kommunikationsförderung. Am Ende dieser Projektwoche steht eine Aufführung für die Eltern und die anderen Klassen.

Im Mitmach-Erlebniszirkus wird Kindern aus sozialen Brennpunkten des Bezirks Neukölln ermöglicht, eine Woche lang aus der Routine des Schulalltags herauszutreten und sie in einem echtem Zirkuszelt zu verbringen. Mit dem Erlebniscircus e. V. wurden seit 2006 über 50.000 Schüler*innen erreicht. Das Projekt zeichnet sich insbesondere durch die Authentizität aus, die von dem traditionellen Familienzirkus Mondeo aus Neukölln ausgeht.

Der Mitmach-Erlebniszirkus ist als Präventionsprojekt zu sehen, in dem jedes Kind Akzeptanz und Zugehörigkeit erfährt, unabhängig von seiner sozialen Situation und Herkunft.

Träger

Circus Mondeo

Webseite: Circus Mondeo

Ansprechpartner

G. Richter

Telefon: 0174 589 72 85

E-Mail: info@ErlebnisCircus-eV.de

Webseite: Erlebniscirkus

GemüseAckerdemie

Sachliche, inhaltliche und personelle Unterstützung von Schulgartenprojekten

In der GemüseAckerdemie bauen die Schüler*innen ihr eigenes Gemüse an und erfahren auf praktische Weise, wo unsere Lebensmittel herkommen, wieviel Arbeit im Gemüseanbau steckt und welche Bedeutung die Natur als Lebensgrundlage für uns hat. Über ein ganzes Schuljahr hinweg beschäftigen sich die Schüler*innen intensiv mit dem Gemüseanbau sowie daran anknüpfenden Produktions- und Konsumthemen. Mit dem Lernort „Acker“ und den dazugehörigen Bildungsmaterialien wird eine Erfahrungswelt geschaffen, die den Schulunterricht fächerübergreifend, sinnvoll und abwechslungsreich ergänzt.

Zusammenarbeit mit unserer Schule

Die GemüseAckerdemie ist ein ganzjähriges theorie- und praxisbasiertes  Bildungsprogramm mit dem Ziel, die Wertschätzung von Lebensmitteln bei den Schüler*innen zu steigern. Es füllt Wissenslücken im Bereich Lebensmittelproduktion, wirkt gegen die Entfremdung von der Natur, ungesunde Ernährungsgewohnheiten sowie Lebensmittelverschwendung.

Das Team der GemüseAckerdemie unterstützt persönlich bei den Pflanzterminen, der Unterricht wird von den Lehrpersonen der Schule eigenständig durchgeführt. Zu diesem Zweck erhalten diese bei der Ackerdemie Fortbildungen, Bildungsmaterialien und wöchentliche AckerInfos, die über die aktuellen Tätigkeiten auf dem Acker informieren.

Träger

Ackerdemia e. V.

Webseite: GemüseAckerdemie

Ansprechpartnerin

Christiana Henn (Regionalmanagerin Berlin)

E-Mail: c.henn@ackerdemia.de

Julia Brodersen (Koordinatorin Berlin-Süd)

E-Mail: j.brodersen@ackerdemia.de

Foto: Katharina Kühnel

Hand.Fest

Caterer für die Mittagsversorgung

Träger

Hand.Fest gGmbH

E-Mail: info@kundennah.berlin

Webseite: Hand.Fest

Hand.Fest gGmbH beschäftigt Menschen mit und ohne Schwerbehinderung zu etwa gleichen Teilen und tariflich zu gleichen Bedingungen. Junge Menschen mit und ohne Behinderung finden in unserem Unternehmen einen Ausbildungsplatz in der Gemeinschaftsverpflegung. Hand.Fest gGmbH gestaltet für Kinder und Jugendliche einen abwechslungsreichen und auf die besonderen Bedürfnisse der Altersgruppen abgestimmten Speisenplan mit täglich wechselnden Gerichten.

 

Hand.Fest gGmbH bereitet schmackhafte, abwechslungs- und vitaminreiche Frischkost zu. Nach Möglichkeit werden Waren aus der Region verarbeitet, dadurch werden die Produzenten in Brandenburg unterstützt und gleichzeitig unsere Umwelt geschont. Produkte aus biologischer Erzeugung stellen einen Anteil von mindestens 56 Prozent des gesamten Wareneinsatzes dar. Die Gemüse- und Obstauswahl für den Speisenplan berücksichtigt hauptsächlich Angebote der Saison. Auch bei Fleisch und Fleischprodukten wird auf hochwertige Qualität geachtet. Das verarbeitete Rindfleisch ist ausschließlich biozertifiziert.

Zusammenarbeit mit unserer Schule

Das Mittagessen wird mehrmals frisch von der Hand.Fest gGmbH geliefert. Die Schüler*innen essen mit den Klassenerzieher*innen oder den Klassenlehrer*innen und können zwischen zwei Gerichten wählen. Zusätzlich gibt es eine Salatbar, frisches Obst oder auch ein Dessert. Generell wünschen wir uns, dass beim Essen nicht nur auf die Qualität des Essens geachtet wird, sondern auch darauf, wie gegessen wird, das heißt die Einführung einer bestimmten Esskultur.

Kita Mosaikraupen

Die Kita Mosaikraupen in der Berthelsdorfer Str. 14 vom Träger LebensWelt Kindertagesstätte Neukölln gGmbH ist eine Filiale der Kita Mosaik. Die im Haupthaus Mosaik (Donaustr. 88) verankerten pädagogischen Grundlagen, die Rolle der Erzieherin und die pädagogischen Schwerpunkte werden ebenso in der Filiale Mosaikraupen als Grundlage der Arbeit mit den Kindern und deren Familien verstanden. Die Filiale der Mosaikraupen wurde 2014 eröffnet. Die Kita liegt im Erdgeschoss eines Wohnhauses und bietet Platz für bis zu 40 Kinder im Alter von 5 bis 6 Jahren. Die Kita arbeitet teiloffen und hat verschiedene Multifunktionsecken und Kreativbereiche. 

Zusammenarbeit mit unserer Schule

2015 begann die Kooperation mit der Hermann-Boddin-Schule, da die Kita Mosaikraupen auch Kinder betreut, die im Anschluss die Hermann-Boddin-Schule besuchen. Es ist eine tolle Übung für die Kinder und ein guter Übergang, die Schule schon im Vorfeld kennenzulernen. Es wird zusammen gebacken, gebastelt, die Einrichtungen besucht, gemeinsame Ausflüge unternommen, zu Festen eingeladen und die Kinder sind fest eingeplant in der Nutzung der Turnhalle.

Träger

LebensWelt gGmbH

Webseite: Mosaikraupen

Ansprechpartnerinnen

Frau Altun, Frau Bräuer

E-Mail: kitamosaikraupen@lebenswelt-berlin.org

Kita Schneeflöckchen

Die Kita “Schneeflöckchen e. V.“ besteht seit 1994 und befindet sich seit März 2015 in der Boddinstr. 5 in 12053 Berlin. Es werden Kinder im Alter von 1,5 Jahren bis zum Schuleintritt betreut. Hierfür stehen zurzeit 2 Erzieherinnen und 2 Erzieherhelferinnen zur Verfügung. Momentan befinden sich 21 Kinder in der Einrichtung. Die Öffnungszeiten sind von 08:00–16:00 Uhr. Die pädagogische Arbeit richtet sich nach dem Berliner Bildungsprogramm und das pädagogische Personal arbeitet situationsorientiert.

Zusammenarbeit mit unserer Schule

Mit der Hermann-Boddin-Schule arbeitet die Kita Schneeflöckchen seit dem Frühjahr 2018 zusammen. Die Kita-Kinder nutzen zwei Mal die Woche die Sporthalle für ihre sportlichen Aktivitäten. Ziel ist es, auch mit den Vorschulkindern am Unterricht der Hermann-Boddin-Schule teilzunehmen, um ihnen die Möglichkeit zu geben, in den Schulalltag hineinzuschnuppern.

Träger

Schneeflöcken e. V.

Webseite: Kita Schneeflöckchen

Ansprechpartnerin

Anke Kahle

E-Mail: anke_kahle@web.de

LAG Berlin zur Verhütung von Zahnerkrankungen e. V.

Die Landesarbeitsgemeinschaft Berlin zur Verhütung von Zahnerkrankungen (Gruppenprophylaxe) e. V. (LAG Berlin) ist ein gemeinnütziger Verein aus Krankenkassenverbänden, Zahnärztekammer Berlin und dem Land Berlin.

 

Die Mitarbeitenden der LAG Berlin gehen mit Kroko, dem Zahnputzkrokodil, in die Berliner Schulen und Kindergärten, um den Kindern und Jugendlichen eine mundgesunde Lebensweise und Hinweise zur Zahnhygiene zu vermitteln, verbunden mit dem Eintrainieren der KAI-Zahnputztechnik.

Zusammenarbeit mit unserer Schule

Die Mitarbeitenden der LAG kommen gerne in die Hermann-Boddin-Schule und zeigen den Kindern zusammen mit Kroko, wie man selbst Verantwortung für seine Mundgesundheit übernehmen kann, damit man ein Leben lang gesunde Zähne behält. Bis die Kinder flüssig die Schreibschrift beherrschen ist es aber sehr wichtig, dass die Eltern nachputzen, da die Kinder erst dann motorisch in der Lage sind, sich selbst gründlich die Zähne zu putzen.

Träger

Landesarbeitsgemeinschaft Berlin zur Verhütung von Zahnerkrankungen (Gruppenprophylaxe) e. V.

E-Mail: info@lag-berlin.de

Webseite: LAG Berlin

Ansprechpartner

Andreas Dietze (Geschäftsführer)

E-Mail: dietze@lag-berlin.de

 

Zahnärztlicher Dienst des Bezirksamtes Neukölln (zuständig für die Durchführung der zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchungen in der Schule)

E-Mail: GesZahn@bezirksamt-neukoelln.de

Webseite: Zahnärztlicher Dienst

Lebendige Bibliothek e. V.

Die Lebendige Bibliothek mit dem Thema Funktionaler Analphabetismus zu Gast bei der Projektwoche 2019.

Foto: Sarah Kaner

Die Lebendige Bibliothek verleiht Lebendige Bücher – Menschen, die alle in einer Form von Vorurteilen betroffen und daher oft sozialer Ausgrenzung und Diskriminierungen ausgesetzt sind. Diese Lebendigen Bücher stellen sich für persönliche Gespräche zur Verfügung, in denen die Leser*innen ihnen alle Fragen stellen können, die sie interessieren. Auch die Lebendigen Bücher können ihren Leser*innen Fragen stellen und dabei selbst etwas lernen.

Zusammenarbeit mit unserer Schule

An der Hermann-Boddin-Schule führt die Lebendige Bibliothek verschiedene Projekte durch, um die Schüler*innen mit Menschen, die von Vorurteilen, Diskriminierung und Ausgrenzung betroffen sind, in Kontakt zu bringen. 2019 organisierte die Lebendige Bibliothek im Rahmen der Projekttage für alle Klassen Treffen mit Lebendigen Büchern zu den Themen Rollstuhl, Obdachlosigkeit, Sehbehinderung und Blindheit sowie Analphabetismus.

Ansprechpartnerin

Louise Kreuschner

Lebendige Bibliothek e. V.

E-Mail: louise.kreuschner@lebendige-bibliothek.org

Webseite: Lebendige Bibliothek

Lesepaten (VBKI)

Vermittelt ehrenamtliche Lesehelfer*innen

„Berliner Lesepaten“ ist ein Projekt des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) und vermittelt ehrenamtliche Lese- und Lernpat*innen an Berliner Schulen und Kitas. Die Lese- und Lernpat*innen üben mit einzelnen Schüler*innen oder kleinen Gruppen parallel zum Unterricht. Durch Lesen, Spielen und Sprechen werden die Sprache und das Lesevermögen der Kinder sowie das Verstehen von Wörtern und Texten gefördert und geübt. Zusätzlich steigert die Verbindung, die zwischen den Pat*innen und den Schüler*innen entsteht, die Motivation zum Lernen.

Zusammenarbeit mit unserer Schule

An der Hermann-Boddin-Schule arbeiten bereits 9 Lese-/Lernpat*innen in den Klassenstufen 1-6. Sie stellen eine große Bereicherung für die Schüler*innen und eine Unterstützung für die Lehrkräfte dar.

Träger

Verein Berliner Kaufleute und Industrieller gGmbH

Webseite: Lesepaten

Ansprechpartnerin

Karola Hagen

E-Mail: karola.hagen@lesepaten.berlin

Foto: VBKI gGmbH

Musikschule Paul Hindemith Neukölln

Musiklehrer*innen erteilen Instrumentalunterricht für unsere Schüler*innen

Ob Celloklänge, Chorgesang oder coole Drumbeats: Die klangliche Vielfalt der Instrumentalfächer, die zum Angebot der Musikschule Paul Hindemith Neukölln gehören, zeigt sich auch und gerade in den zahlreichen Kooperationen mit den Neuköllner Grund- und Oberschulen. Zusammen mit den Fachlehrer*innen der Musikschule können Kinder und Jugendliche direkt an ihrer Schule ein Instrument erlernen und machen so erste Schritte in die Welt der Musik.

Träger

Freundeskreis der Musikschule Paul Hindemith Neukölln e. V.

Webseite: Musikschule Neukölln

Ansprechpartner

Alexander Doll (AP für den Bereich „Musikschule in Schulen“)

E-Mail: Alexander.Doll@bezirksamt-neukoelln.de

Polizei

Präventionsarbeit zu den Themen Gewalt, Cybermobbing und Verkehr, Unterstützung im Umgang mit herausfordernden Schüler*innen und ihren Familien

Neukölln ist mit seiner wohl einzigartigen Mischung aus Bürger*innen verschiedenster Nationalität und Herkunft ein lebendiger und aufregender Bezirk. Die Mitarbeiter*innen des Abschnitts 55 der Direktion 5 widmen sich den Problemen ihrer Mitmenschen daher mit einem besonders hohen Maß an Toleranz, Offenheit und Bürgernähe.

Ansprechpartner*innen

Polizeihauptkommissar Kalife (Präventionsbeamter)

Telefon: (030) 4664-555042

Polizeihauptkommissar Rose (Verkehrssicherheitsberater)

Telefon: (030) 4664-555041

E-Mail: dir5a55praev@polizei.berlin.de

Webseite: Polizei Berlin

Zusammenarbeit mit unserer Schule

Das Präventionsteam des Polizeiabschnitts 55 besteht aus den Bereichen der Kriminal- und der Verkehrsprävention und steht in regelmäßigem Kontakt mit der Hermann-Boddin-Schule.

Der Präventionsbeamte Polizeihauptkommissar Kalife besucht einmal im Schuljahr jeweils die 5. und 6. Klassen und führt dort Antigewaltveranstaltungen (AGV) durch.

Zusätzlich werden sogenannte Themenbezogene Informations-Veranstaltungen (TIV) durchgeführt. Hier werden Themen wie Cybermobbing, Gewalt, Beleidigung, Diebstahl und andere aktuelle Vorfälle innerhalb einer Klasse behandelt.

Der Verkehrssicherheitsberater Polizeihauptkommissar Rose besucht je Schuljahr die Klassenstufen 1 bis 5 zur Verkehrserziehung. Hier wird das richtige Überqueren einer Straße geübt, welche Verkehrszeichen und Vorfahrtsregeln es gibt, der tote Winkel, und warum für Radfahrer*innen der Helm so wichtig ist, thematisiert. In der 4. Klasse findet zusätzlich an wenigstens vier Terminen die Radfahrausbildung und -prüfung in der Jugendverkehrsschule statt.

Das Präventionsteam wird außerdem bei aktuellen Gewaltvorfällen beratend tätig, aber auch für die Durchsetzung repressiver Maßnahmen hinzugezogen. Es beteiligt sich an Schüler*innen-/Elterngesprächen und ist bei Schulhilfekonferenzen und Schulfesten anwesend.

Quartiersmanagement Flughafenstraße

Das Team des Quartiersmanagement ist Ansprechpartner für Sorgen und Anregungen der Bewohner*innen, die das Zusammenleben im Quartier betreffen. Die Hauptaufgabe besteht darin, zum einen bereits bestehende Aktivitäten und Initiativen zu bündeln und zum anderen die Interessen der Bewohner*innen, der Gewerbetreibenden, der Hauseigentümer*innen sowie lokaler Politik und Verwaltung aufzuspüren und die öffentliche Diskussion anzuregen.

Zusammenarbeit mit unserer Schule

Gemeinsam mit der Hermann-Boddin-Schule hat das Quartiersmanagement Flughafenstraße bereits einige Projekte erfolgreich umgesetzt.

Träger

Stadtkümmerei GmbH, Gesellschaft für integrierte Stadtentwicklung mbH

Ansprechpartner*innen

Thomas Helfen, Aysel Şafak und Jan Hanka

E-Mail: info@qm-flughafenstrasse.de

Webseite: Quartiersmanagement Flughafenstraße

Schwimmbär

Foto: Ruben/ba-nkn

Das Projekt „Neuköllner Schwimmbär“ ist ein fünftägiges Kursangebot innerhalb einer Projektwoche für Kinder am Ende der 2. Klasse zur Wassergewöhnung und zum Angstabbau vor dem Wasser. Ziel des Projektes ist es, die Kinder auf den regulären Schwimmunterricht in der 3. Klasse vorzubereiten. Die zertifizierten Schwimmtrainer*innen gehen mit den Kindern gemeinsam ins Wasser und bleiben hier an ihrer Seite. Die Kinder erlernen Grundfertigkeiten wie Atmen, Schweben, Gleiten, Springen und Tauchen.

Träger

Neuköllner Schwimmbär e.V.

E-Mail: mail@schwimmbaer.berlin

Webseite: Neuköllner Schwimmbär

Facebook: Neuköllner Schwimmbär

Ansprechpartnerin

Frau von Hoerschelmann

E-Mail: mail@schwimmbaer.berlin

Stadtbibliothek Neukölln

Die Neuköllner Bibliotheken unterstützen die Schüler*innen beim Erwerb von Sprach- und Lernkompetenz, fördern selbstständiges und eigenverantwortliches Lernen und befähigen sie, aus dem Medienangebot auswählen zu können (Medienkompetenz). Sie orientieren sich dabei an den Rahmenplänen für die Berliner Grundschulen und bieten altersgemäße Bibliothekseinführungen mit verschiedenen Themenschwerpunkten an.  Die Klassen haben die Möglichkeit, zu Veranstaltungen wie Lesungen, Bilderbuchkino oder japanischem Erzähltheater in die Bibliothek zu kommen. Auf Wunsch können die Lehrer*innen Medienzusammenstellungen für die Nutzung in der Schule bestellen oder die Klassen nehmen an dem Projekt “Bücher in Bewegung” teil, bei dem Bücherkoffer als Leseanreiz in die Familien gehen.

Träger

Bezirksamt Neukölln
Abteilung Bildung, Schule, Kultur und Sport
Fachbereich Bibliotheken

Webseite: Stadtbibliothek Neukölln

Ansprechpartner*innen

Die Kolleg*innen der Kinder-und Jugendbibliothek
Telefon: (030) 90239-4345
E-Mail: jugend@stadtbibliothek-neukoelln.de

Foto: Stadtbibliothek Neukölln

tandem BTL

Kooperationspartner und Träger für die Schulsozialarbeit

Träger

tandem BTL gGmbH

Webseite: Tandem BTL

Ansprechpartner*innen

Alex Andreß
E-Mail: a.andress@tandembtl.de

Sarah Picker

E-Mail: s.picker@tandembtl.de

Katrin Heinrich
E-Mail: k.heinrich@tandembtl.de

Telefonnummer der Schulstation: (030) 810 36 777

Im Rahmen der Ergänzenden Förderung und Betreuung arbeitet tandem BTL auf Grundlage des Berliner Rahmenvertrages: Erzieher*innen begleiten Unterricht, gestalten pädagogische Angebote am Vor- und Nachmittag und sorgen für spannende und erlebnisreiche Ferien. Im Rahmen der Schulsozialarbeit ist ihnen die Entwicklung der sozialen und emotionalen Kompetenz der Schüler*innen besonders wichtig. Sie unterstützen Lehrer*innen und Erzieher*innen bei der Gestaltung des pädagogischen Alltags in und um Schulen und beraten Eltern. Schulsozialarbeiter*innen vermitteln in Konflikten und begleiten Krisen.

Zusammenarbeit mit unserer Schule

Die Schulsozialarbeiter*innen der tandem BTL bieten an der Hermann-Boddin-Schule Unterstützung für Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen. Sie beraten Lehrkräfte und Eltern in Erziehungsfragen und bringen sozialpädagogische Sicht- und Handlungsweisen in die Schule ein.

wahlweise e. V.

Begleitung der Schulentwicklung durch die Beratung der verschiedenen Teams und Gremien, Konzeption und Durchführung von Studientagen und Klausurtagungen und Entwicklung von Konzepten und Informationsmaterialien

wahlweise e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der Bildungseinrichtungen dabei begleitet ihre Organisationsentwicklung voranzutreiben. Das multidisziplinäre Team von wahlweise e. V. unterstützt Kollegien dabei, neben ihren täglichen Aufgaben Ressourcen für die (Weiter-)Entwicklung ihrer Organisation zu finden. Durch den geschulten Blick von außen und der Möglichkeit, sich auf langfristige Projekte fokussieren zu können, erarbeiten wir gemeinsam mit den Akteur*innen vor Ort passgenaue Lösungen für jede Herausforderung.

Zusammenarbeit mit unserer Schule

Die Schulentwickler*innen von wahlweise e. V. ermöglichen es dem pädagogischen Personal der Hermann-Boddin-Schule, sich auf die schulischen Kernaufgaben zu konzentrieren und gleichzeitig an der Weiterentwicklung der Schule mitzuwirken. So arbeiten wir gemeinsam an den Themen Gewaltprävention, interne Kommunikation, Außendarstellung, Teambuilding, Professionalisierung u. v. m. wahlweise e. V. unterstützt die Hermann-Boddin-Schule seit 2016 im Rahmen des Bonusprogramms.

Träger

wahlweise e. V.

Webseite: wahlweise

Ansprechpartnerin

Dr. Nadine Oeser

E-Mail: nadine.oeser@wahlweise.org

Warthe-Mahl

Projektagentur Lehrküche, Angebote für Klassen im Bereich der gesunden Ernährung

Das Warthe-Mahl ist als Nachbarschaftstreff im Rahmen des Quartiersmanagement Schillerpromenade von der Projektagentur gGmbH entwickelt worden. Zu den aktuellen Aufgaben gehören Kochkurs für Kita- und Schulklassen in der Lehrküche. Anmeldungen erwünscht. Darüber hinaus können wechselnde frische Angebote in der kleinen Kiezküche im Warthe-Mahl entdeckt werden.

Ansprechpartnerin

Frau Krupp

krupp@projektagentur-berlin.de

Rita Bach

Telefon: (030) 28703549
Webseite: Warthe-Mahl

Dr. Marion Ziesmer (FU)

Dr. Marion Ziesmer unterrichtete seit den 90er Jahren selbst als Lehrerin an der Hermann-Boddin-Schule. 2007 wechselte sie an die Freie Universität Berlin und lehrt Grundschulpädagogik (Deutsch) im Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie. Wöchentlich, wenn es die Termine erlauben, besucht sie Schulklassen der Hermann-Boddin-Schule. Gemeinsam mit den Kindern werden neue Zugänge und Wege zur Bildungssprache entdeckt und ausgebaut.

In ihrer Dissertation untersuchte Frau Dr. Ziesmer die Reaktionen von Kindern aus Einwandererfamilien auf tradierte Werke großer Poesie. Die beeindruckenden Äußerungen der Kinder zeigen, dass das sprachliche Potential der jungen Lernenden durch poetische Texte, in denen auch starke Emotionen transportiert werden, entdeckt und erweitert werden kann.

Zusammenarbeit mit unserer Schule

Ein Mal die Woche unterrichtet Frau Dr. Ziesmer die Schüler*innen der Hermann-Boddin-Schule im Bereich Sprachbildung.

Ansprechpartnerin

Dr. Marion Ziesmer

E-Mail: m.ziesmer@fu-berlin.de

Webseite: Marion Ziesmer

Weiterlesen: Die entfesselte Sprache

Zirkus CABUWAZI

Halbjähriges Projekt für Bewegungsförderung und Sprachbildung, das mit einer Aufführung für die Eltern und die anderen Klassen beendet wird

Foto: Thomas Kierok

CABUWAZI – das ist ein magischer Ort und eine kleine eigene Welt, in der Kinder ihren Alltag mal vergessen und sie selbst sein können.
Die Schulprojektwochen bei Cabuwazi sind als fünftägiges abgeschlossenes Projekt konzipiert und dabei immer individuell zugeschnitten auf das Alter und den Erfahrungsstand der Kinder. Bei CABUWAZI können die Schüler*innen Kugellaufen, Jonglieren, Trampolinspringen, Trapez, Clownerie, Akrobatik, Drahtseillaufen und vieles mehr lernen. Unter dem Motto „Jedes Kind kann etwas Besonderes“ verfolgt das Team mit seinem zirkuspädagogischen Konzept das Ziel, Kindern und Jugendlichen die Chance zur kreativen Selbstwahrnehmung zu geben, neue Fähigkeiten an sich zu entdecken und zu stärken.
Voller Selbstbewusstsein und mit gestärktem Teamgeist können die Schüler*innen dann am Ende des Projekts in selbstentwickelten Manegenshows genau das unter der magischen Zirkuskuppel zeigen.

Zusammenarbeit mit unserer Schule

An der Hermann-Boddin-Schule wird momentan eine Zirkus AG mit Frau Grieser angeboten. Die Schüler*innen der AG treten im Weihnachtsstück des Zirkus auf. Außerdem werden jährliche Schulprojektwochen durchgeführt.

Träger

Grenzkultur gGmbH

Ansprechpartnerin

Dajana Elsté (Standortleiterin von CABUWAZI Treptow und Verantwortliche für die Schulprojektwochen)

E-Mail: Dajana.Elste@cabuwazi.de

Webseite: CABUWAZI

Coronavirus

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

inzwischen hat für alle Schülerinnen und Schüler wieder der Unterricht begonnen. Wir hoffen, dass alle einen guten Start hatten!

Denkt auch auf dem Weg zur Schule und auf dem Heimweg an die Abstands- und Hygieneregeln! Nur wenn wir uns gemeinsam daran halten, können wir neue Ansteckungen verhindern.

Bitte nehmt jeden Tag eine Atemschutzmaske mit.

Hier befinden sich weitere Informationen zum Coronavirus von der Senatsverwaltung.

Infos der Schulstation.

 

B. Knopf, Schulleiterin